Nachdem der Ausbruch der Pandemiekrise nun ein paar Wochen her ist und sich der erste Gefühlssturm sowohl bei mir als auch in ganz Deutschland gelegt hat, ist es vielleicht Zeit für eine Bestandsaufnahme, was die Coronakrise für uns alle und auch mich persönlich bedeutet und wie wir mit dieser Situation umgehen.

Hier in den Kommentaren gab es mir gegenüber ja durchaus etwas Spott und Unverständnis, dass ich plötzlich Diktatur befürworte und eine gefühlsduselige Hysterikin bin. Auch mein Kommentar, dass man diese Krise nicht mit rationaler Vernunft verstehen kann, sondern nur auf der Gefühlsebene, sorgte für leicht arrogantes Gespöttel. Verständlich.
Ich selbst bin höchst erstaunt, dass ich mich innerhalb von nur vier Wochen zu einer Gesundheitsfanatikerin radikalisiert hab, die drakonische Sicherheitsvorkehrungen fordert, auf die intellektuelle Bildungselite schimpft und eine Rückkehr zu patriarchalischen Verhältnissen wie in den 60ern-Jahren mitmacht und für den Moment sogar gutheißt. Für die, die hier nicht so häufig im Blog herumlesen: Das entspricht so gar nicht meiner normalen Art, normalerweise bekämpfe ich das alles!

Das bedarf einer Erklärung. Auch für mich, denn ich selbst habe noch Mühe, diesen Wandel überhaupt zu erfassen.
Also lade ich Euch ein, mich bei meiner Selbsterkenntnis zu begleiten und würde mich auch sehr über andere Erkenntnisberichte freuen.

[continue reading…]

{ 302 comments }


Die Serie „Vermischtes“ stellt eine Ansammlung von Fundstücken aus dem Netz dar, die ich subjektiv für interessant befunden habe. Sie werden mit einem Zitat aus dem Text angeteasert, das ich für meine folgenden Bemerkungen dazu für repräsentativ halte. Um meine Kommentare nachvollziehen zu können, ist meist die vorherige Lektüre des verlinkten Artikels erforderlich; ich fasse die Quelltexte nicht noch einmal zusammen. Für den Bezug in den Kommentaren sind die einzelnen Teile durchnummeriert; bitte zwecks der Übersichtlichkeit daran halten. [continue reading…]

{ 80 comments }

Bücherliste März 2020


Dies ist einer in einer monatlichen Serie von Posts, in denen ich die Bücher bespreche, die ich in diesem Monat gelesen habe. Je nachdem wie sich das einpflegt werde auch auch auf andere Medien und Formate eingehen, die ich als relevant empfinde. Vorerst ist das Verfahren experimentell, bitte gebt mir daher entsprechend Feedback! Diesen Monat: Alltagsleben in der Antike, Wassertänzer, Internationale Beziehungen und Realitätsschocks.

Außerdem diesen Monat: Freie Rede.

[continue reading…]

{ 9 comments }


Die Serie „Vermischtes“ stellt eine Ansammlung von Fundstücken aus dem Netz dar, die ich subjektiv für interessant befunden habe. Sie werden mit einem Zitat aus dem Text angeteasert, das ich für meine folgenden Bemerkungen dazu für repräsentativ halte. Um meine Kommentare nachvollziehen zu können, ist meist die vorherige Lektüre des verlinkten Artikels erforderlich; ich fasse die Quelltexte nicht noch einmal zusammen. Für den Bezug in den Kommentaren sind die einzelnen Teile durchnummeriert; bitte zwecks der Übersichtlichkeit daran halten. [continue reading…]

{ 95 comments }

Exit-Strategie wohin?

Die erste Woche des völligen Shutdowns von Wirtschaft und Gesellschaft ist vorbei. Das Land liegt in Agonie, die Wirtschaft weitgehend im komatösen Zustand. Während schon erste Politiker wie Wissenschaftler mahnen, eine Exit-Strategie zu entwickeln, errechnen Wirtschaftsforschungsinstitute Szenarien, wie hoch die eigentlichen Kosten dieses Massenexperiments zur Eindämmung einer Pandemie ausfallen könnten. Als der Bundesfinanzminister Anfang des Monats seinen Haushaltsentwurf vorlegte, erntete er ob der dort noch proklamierten Schwarzen Null nur noch ungläubiges Kopfschütteln. Auch die kurz danach publizierte Wachstumsprognose, die eine Schrumpfung der Wirtschaftsleistung um 5% voraussagte, mangelte es stark an Seriosität und hatte die Dramatik der Situation nicht aufgenommen. Das Problem der Politik liegt alldieweil darin, sich an eine Lage herantasten zu wollen, für die es keine Vorbilder gibt. Regierungsvertreter pendeln zwischen dem Verteilen von Beruhigungspillen und dem Vertrauen auf bewährte Instrumente der Krisenbewältigung. Die Führung des Landes unterschätzt damit die Schäden, die entstehen. [continue reading…]

{ 109 comments }


Nach meinem Beitrag zur Demokratie in Zeiten von Corona und dem Blick nach außen möchte ich heute wieder den Blick auf Deutschland wenden, dabei aber die Theorie der Verfassungsbildung hinter mir lassen und stattdessen eher auf die Auswirkungen auf Wirtschaft und Gesellschaft schauen. Der Artikel, das sei vorweg gesagt, hat daher keinen klaren Fokus oder Roten Faden, sondern ist mehr eine lose Sammlung an Beobachtungen ohne konkrete Aussage, auf die sich das Ganze herunterdampfen ließe. Dies nur als Wort der Warnung vorweg. [continue reading…]

{ 135 comments }

Vermischtes – Unkommentierte Megasammlung 03


Ich bin in den letzten vier Wochen aus verschiedenen Gründen – andere Prioritäten, Krankheit und nun Corona – nicht dazu gekommen, Vermischtes zu schreiben. Da ich aber weiterhin interessante Artikel gesammelt habe und nicht möchte, dass das alles total verschwendet wird, habe ich mich dazu entschieden, sie in Ladungen unkommentiert zu veröffentlichen und das Kommentieren komplett auf die Kommentarspalte zu verlagern (was für ein Satz!). Wo noch Kommentare da sind habe ich die in meinen Notizen gehabt, ich lasse euch die entsprechend da. Ich hoffe, dass das für euch trotzdem interessant ist. Ich habe genug Material für drei dieser Artikel (insgesamt sechs normale Vermischte) zusammen und werde es sukzessive über die nächsten Tage veröffentlichen. Dann haben wir auch was anderes als Corona zum Diskutieren, vielleicht auch nicht schlecht. [continue reading…]

{ 15 comments }

Und in den falschen Händen?

Es kann einem schwindelig werden, wenn man die Entwicklung der letzten Wochen betrachtet. Da ist zum einen die gesundheitspolitische Seite. Nachdem Covid-19 anfangs eher als eine Art etwas heftigere Grippe gesehen wurde, haben sich die Perspektive und die Prioritäten gewandelt. Das hatte zur Folge, dass die ergriffenen Maßnahmen immer drastischer wurden und gleichzeitig immer tiefer in das Leben und die Freiheit der Bürger eingriffen.

Und vielen – sowohl in der Politik, als auch in der Bevölkerung –  geht das noch lange nicht weit genug.  Neben Fragen zur Leistungsfähigkeit unseres Gesundheitssystems und der Stabilität der Wirtschaft ist es jetzt auch an der Zeit, sich Gedanken über autoritäre Strukturen und Tendenzen, sowie den Gewöhnungseffekt Gedanken zu machen.

[continue reading…]

{ 133 comments }

Vermischtes – Unkommentierte Megasammlung 02

Ich bin in den letzten vier Wochen aus verschiedenen Gründen – andere Prioritäten, Krankheit und nun Corona – nicht dazu gekommen, Vermischtes zu schreiben. Da ich aber weiterhin interessante Artikel gesammelt habe und nicht möchte, dass das alles total verschwendet wird, habe ich mich dazu entschieden, sie in Ladungen unkommentiert zu veröffentlichen und das Kommentieren komplett auf die Kommentarspalte zu verlagern (was für ein Satz!). Wo noch Kommentare da sind habe ich die in meinen Notizen gehabt, ich lasse euch die entsprechend da. Ich hoffe, dass das für euch trotzdem interessant ist. Ich habe genug Material für drei dieser Artikel (insgesamt sechs normale Vermischte) zusammen und werde es sukzessive über die nächsten Tage veröffentlichen. Dann haben wir auch was anderes als Corona zum Diskutieren, vielleicht auch nicht schlecht.
[continue reading…]

{ 26 comments }

Es könnte schlimmer sein – Der Blick nach außen


Nachdem wir im letzten Artikel einen Blick darauf geworfen haben, wie Demokratie, Rechtsstaat und eine Pandemie-Krise zusammengehen (Spoiler: Nicht sonderlich gut), will ich heute den Blick etwas weiten und einerseits darauf schauen, was wir aus einigen anderen Ländern und deren Reaktionen lernen können und was die außenpolitischen Dimensionen der Krise sind. Wenn wir uns das zu Gemüte geführt haben, will ich die größeren Auswirkungen auf Gesellschaft und Wirtschaft in den Blick nehmen. [continue reading…]

{ 100 comments }