Die Serie „Vermischtes“ stellt eine Ansammlung von Fundstücken aus dem Netz dar, die ich subjektiv für interessant befunden habe. Sie werden mit einem Zitat aus dem Text angeteasert, das ich für meine folgenden Bemerkungen dazu für repräsentativ halte. Um meine Kommentare nachvollziehen zu können, ist meist die vorherige Lektüre des verlinkten Artikels erforderlich; ich fasse die Quelltexte nicht noch einmal zusammen. Für den Bezug in den Kommentaren sind die einzelnen Teile durchnummeriert; bitte zwecks der Übersichtlichkeit daran halten. [continue reading…]

{ 88 comments }

Warum Hillary verlor, Teil 1: Einführung

logo_general_fin_webIch habe lange gezögert, ob ich diesen Artikel schreiben soll. War nicht irgendwie eh alles zum Wahlkampf 2016 gesagt? War der Trump-Sieg nicht als ziemliche Blamage gekommen, angesichts der intensiven und Analysetätigkeit, die ich im Wahlkampf hier im Blog an den Tag gelegt habe? Das ist natürlich korrekt, und HRCs Niederlage hat mich und mein Selbstvertrauen auch nachhaltig erschüttert. Aber dann stolpert man über Tweets wie diesen:

Und ich sehe, dass in der Aufarbeitung von 2016 offensichtlich noch viel zu tun ist. Denn solcher Unfug gilt inzwischen leider weithin als „common sense“. Ein falsches Narrativ (die Unausweichlichkeit eines Clinton-Siegs) durch ein anderes falsches Narrativ (die magische Kraft der Rechten, Umfragewerte überzuperformen und die generelle Unzuverlässigkeit von Umfragen) zu ersetzen sorgt nicht für bessere Analysen oder, davon abgesehen, Politik- und Wahlkampfansätze.

Ich möchte daher im Folgenden meinen persönlichen Abschluss des Wahlkampfs 2016 schreiben. In diesem Rahmen möchte ich zuerst mein eigenes Verhältnis zu HRC und dem Wahlkampf klären. Danach möchte ich auf die Aspekte des Wahlkampfs eingehen, die unberührt von der Bewertung des eigentlichen Wahlkampfs und der jeweiligen Performance Clintons und Trumps sind – die fundamentals, quasi. In diesem Rahmen möchte ich auch die Frage nach der Zuverlässigkeit von Umfragen angehen. Mit dieser Basis springen wir dann direkt in den eigentlichen Wahlkampf: Zuerst sehen wir uns an, warum Clinton nicht verloren hat, also populäre Erklärungsmuster, die einer Überprüfung nicht standhalten. Dann gehen wir zu den Gründen, aus denen sie die Wahl tatsächlich verlor und die ich in zwei Kategorien einteilen will: Faktoren innerhalb von Clintons Kontrolle – also Fehler, die sie und ihr Wahlkampfteam gemacht haben – und Faktoren außerhalb ihrer Kontrolle, also externe Faktoren, auf die sie reagieren musste, die aber keinen Ursprung in ihrem eigenen Handeln hatten. Zum Abschluss werde ich versuchen, den Bogen zu den Midterms 2018 zu schlagen und einige allgemeine und vorläufige Schlüsse für die zukünftige Ausrichtung der beiden Parteien zu ziehen.

Damit genug der Vorrede, auf geht’s! [continue reading…]

{ 62 comments }

Die Serie „Vermischtes“ stellt eine Ansammlung von Fundstücken aus dem Netz dar, die ich subjektiv für interessant befunden habe. Sie werden mit einem Zitat aus dem Text angeteasert, das ich für meine folgenden Bemerkungen dazu für repräsentativ halte. Um meine Kommentare nachvollziehen zu können, ist meist die vorherige Lektüre des verlinkten Artikels erforderlich; ich fasse die Quelltexte nicht noch einmal zusammen. Für den Bezug in den Kommentaren sind die einzelnen Teile durchnummeriert; bitte zwecks der Übersichtlichkeit daran halten. [continue reading…]

{ 56 comments }

Die Serie „Vermischtes“ stellt eine Ansammlung von Fundstücken aus dem Netz dar, die ich subjektiv für interessant befunden habe. Sie werden mit einem Zitat aus dem Text angeteasert, das ich für meine folgenden Bemerkungen dazu für repräsentativ halte. Um meine Kommentare nachvollziehen zu können, ist meist die vorherige Lektüre des verlinkten Artikels erforderlich; ich fasse die Quelltexte nicht noch einmal zusammen. Für den Bezug in den Kommentaren sind die einzelnen Teile durchnummeriert; bitte zwecks der Übersichtlichkeit daran halten. [continue reading…]

{ 111 comments }

Die Serie „Vermischtes“ stellt eine Ansammlung von Fundstücken aus dem Netz dar, die ich subjektiv für interessant befunden habe. Sie werden mit einem Zitat aus dem Text angeteasert, das ich für meine folgenden Bemerkungen dazu für repräsentativ halte. Um meine Kommentare nachvollziehen zu können, ist meist die vorherige Lektüre des verlinkten Artikels erforderlich; ich fasse die Quelltexte nicht noch einmal zusammen. Für den Bezug in den Kommentaren sind die einzelnen Teile durchnummeriert; bitte zwecks der Übersichtlichkeit daran halten. [continue reading…]

{ 37 comments }

Die Serie „Vermischtes“ stellt eine Ansammlung von Fundstücken aus dem Netz dar, die ich subjektiv für interessant befunden habe. Sie werden mit einem Zitat aus dem Text angeteasert, das ich für meine folgenden Bemerkungen dazu für repräsentativ oder relevant halte. Um meine Kommentare nachvollziehen zu können, ist meist die vorherige Lektüre des verlinkten Artikels erforderlich; ich fasse die Quelltexte nicht noch einmal zusammen. Für den Bezug in den Kommentaren sind die einzelnen Teile durchnummeriert; bitte zwecks der Übersichtlichkeit daran halten. [continue reading…]

{ 37 comments }

Midterm-Nachlese: Die Blaue Welle

Ich hatte geplant, mit dem Schreiben und Veröffentlichen dieses Artikels zu warten, bis alle Wahlen der Midterm Elections entschieden sind. Zu sehr änderten sich die Zahlen und Analysen in der direkten Nachwehe des Ereignisses. Diesen Plan muss ich wegen der Ereignisse in North Carolina aufgeben, zu denen wir später noch kommen werden. Trotzdem bin ich zuversichtlich in der Lage zu sein, die Wahlen zu analysieren. Ich hatte auf eine „blaue Welle“ gehofft, einen Wahlsieg der Democrats im House of Representatives, der die trifecta der Republicans – ihre Kontrolle über alle drei Zweige der Regierung – brechen würde. Durch die Ereignisse von 2016 war ich sehr vorsichtig geworden, den Voraussagen, die diese Welle prognostizierten, völlig zu trauen. Meine Prognose war ein Wechsel von 29 Sitzen zu den Democrats im House und einer von drei Sitzen zu den Republicans im Senat. Ich hätte nicht so vorsichtig sein müssen. Die GOP gewann nur zwei Sitze, und im House wechselten atemberaubende 41 Sitze den Besitzer. Warum es sich dabei eindeutig um eine Welle handelt, warum dieser Sieg so bedeutsam ist, welche Lehren sich daraus ziehen lassen und was er für 2020 bedeutet soll im Folgenden näher untersucht werden. [continue reading…]

{ 9 comments }

Ende der Woche entscheidet sich, wer das Rennen um die Nachfolge von Angela Merkel an der Spitze der CDU macht und ihr möglicherweise eher früher als später im Amt des Bundeskanzlers nachfolgt. Friedrich Merz, der Kandidat, der aus der Versenkung kam, hat in den letzten Wochen viel Richtiges gesagt. Im Gegensatz zu seiner Gegenkandidatin und Favoritin des Establishments Annegret Kramp-Karrenbauer, die das Publikum vor allem durch rosa Wolken erfreut. Ihre Maxime, nicht anecken, Kurs halten, deckt sich nicht mit der Unruhe des Sauerländers. [continue reading…]

{ 172 comments }

Die Serie „Vermischtes“ stellt eine Ansammlung von Fundstücken aus dem Netz dar, die ich subjektiv für interessant befunden habe. Sie werden mit einem Zitat aus dem Text angeteasert, das ich für meine folgenden Bemerkungen dazu für repräsentativ halte. Um meine Kommentare nachvollziehen zu können, ist meist die vorherige Lektüre des verlinkten Artikels erforderlich; ich fasse die Quelltexte nicht noch einmal zusammen. Für den Bezug in den Kommentaren sind die einzelnen Teile durchnummeriert; bitte zwecks der Übersichtlichkeit daran halten. [continue reading…]

{ 37 comments }

Die Serie „Vermischtes“ stellt eine Ansammlung von Fundstücken aus dem Netz dar, die ich subjektiv für interessant befunden habe. Sie werden mit einem Zitat aus dem Text angeteasert, das ich für meine folgenden Bemerkungen dazu für repräsentativ halte. Um meine Kommentare nachvollziehen zu können, ist meist die vorherige Lektüre des verlinkten Artikels erforderlich; ich fasse die Quelltexte nicht noch einmal zusammen. Für den Bezug in den Kommentaren sind die einzelnen Teile durchnummeriert; bitte zwecks der Übersichtlichkeit daran halten. [continue reading…]

{ 34 comments }